Tü-Korn natürlich Regional


Regional ist genial!!!  

Landwirte, Müller und Bäcker aus dem Kreis Tübingen stehen für:

          - Beste Qualität aus unserer Region

          - Verzicht auf Wachstumsregler im Pflanzenbau

          - Gentechnikfreier und nachhaltiger Anbau

          - Anbau ohne Klärschlammdüngung

          - Faire Preise vom Landwirt bis zum Endkunden

          - Positive Ökobilanz durch kurze Wege

          - Existenzsicherung und Sicherung von Arbeitsplätzen

          - Erhaltung unserer Kulturlandschaft  

 

 

 

Durch den Anbau

von Tü-Korn unterstützen wir aktiv die Umwelt in unserer Region

 

Kurze Wege

Wer so regional erzeugt und verarbeitet wie Tü- Korn, der hat es nicht weit. Vom Acker bis zur Mühle und dann zum Bäcker, sind Getreide und Mehl nur wenige Kilometer unterwegs. Nur bestes Saatgut, garantiert frei von Gentechnik, wird für Tü- Korn verwendet.

Alles Natur

Gelagert wird das Getreide ohne chemische Zusätze zur Haltbarmachung in den Silos der Getreidemühle Kienzlen, wo es durch gezieltes Belüften, Kühlen und Trocknen haltbar gemacht wird. Nur so kann Getreide ohne großen Qualitätsverlust über einen längeren Zeitraum gesund erhalten werden.

Wechsel der Fruchtfolge

Durch ständigen Wechsel der Fruchtfolge auf den Äckern wird das Risiko von Getreidekrankheiten auf ein Minimum reduziert. Insektizide, Pestizide und Herbizide werden auf ein Minimum reduziert und kommen in den meisten Jahren nicht zum Einsatz. Dies führt zu einem gesunden Boden mit einer Vielzahl von Kleinstlebewesen.

Lerchenfenster

Jeder Betrieb verpflichtet sich, in seiner Ackerfläche Lerchenfenster einzubauen.Die Feldlerche ist der Charaktervogel unserer offenen Kulturlandschaft und ist in ihrer Art bedroht. Dieses Rückzugsgebiet wirkt sich auch positiv auf viele andere Feldtiere wie Rebhuhn oder Feldhase aus.

Probieren Sie die vielen leckeren TÜKORN-Produkte.

Man schmeckt die Liebe zur Region!